Das macht unsere Schule aus:

  

Unterrichtsthema "Taufe"

Religiöses Erleben

Religion ist nichts, was man allein durch Bücher oder nur im Religionsunterricht lernt, sondern durch eigenes Erleben erfährt: durch die Begegnung mit Anderen, das tägliche Miteinander auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes. Genau das prägt unseren Schulalltag und das spüren wir: die Schüler, Lehrer und Eltern. Ausdruck geben wir diesem Grundverständnis jeden Montagmorgen in unserer Morgenfeier: Die Kinder führen hier kleine Musikstücke auf, tragen Gedichte und Lieder vor oder spielen kleine Szenen. Mit einem Gebet starten wir dann gemeinsam in die Woche. 

Computerraum

Berücksichtigung aktueller Lehr- und Lernmethoden

Unsere Lehrerinnen und Lehrer nehmen regelmäßig an vielfältigen Fortbildungen teil und sind mit aktuellen Lehr- und Lernmethoden vertraut. In besonderen "Lernspiralen", die sich durch alle Jahrgänge ziehen, erwerben die Kinder wichtige Methodenkompetenz. Motivation und Lernfreude stehen bei der Unterrichtsgestaltung immer im Vordergrund. Jedes Kind hat sein eigenes Lerntempo. Das berücksichtigen wir und versuchen, jedes Kind in seinen Begabungen zu stärken und seine Schwächen auszugleichen. Wir möchten, dass sich die Kinder untereinander helfen und auch soziale Kompetenzen festigen - Projekt- und Gruppenarbeit und außerschulische Aktivitäten bieten dafür den geeigneten Rahmen.Schwächere Kinder werden so besonders gefördert, aber auch für besonders leistungsstarke Kinder halten wir verschiedene Angebote bereit. 

Leseförderung

Leseförderung

Lesen ist die Kernkompetenz unserer Zivilisation - und sie erschließt uns neue Welten. Wir möchten den Kindern diese Kompetenz auch emotional vermitteln und beginnen daher mit die Leseförderung vom ersten Schultag an. Zahlreiche Veranstaltungen rund ums Lesen bereichern unseren Schulalltag. Regelmäßige Büchereigbesuche, Autotorenlesungen und "Leseeltern" sind im Unterrichtsalltag ebenso selbstverständlich wie das z.B. das Erstellen eigener kleiner Geschichtenbücher, die der Klassen- und Schulgemeinschaft zugänglich gemacht werden.

Mathematik be-greifen

Förderung des mathematischen Denkens

Handlungsorientierung und die Schulung problemlösenden Denkens sind bei uns im Mathematikunterricht selbstverständlich. Die Kinder sollen mathematische Zusammenhänge be-greifen um so auch in komplexeren Lernsituationen Lösungswege aufzeigen zu können.
In bundesweiten Mathematikwettbewerben stellen unsere Schüler regelmäßig ihr Können unter Beweis - häufig mit beeindruckenden Ergebnissen!

Schwimmunterricht

Schwimmunterricht

Dem natürlichen Bedürfnis der Kinder nach viel Bewegung entsprechen wir gerne! Wir bieten eine Reihe von Möglichkeiten, im Klassenraum, im Sportunterricht, auf dem Schulhof und im nahe gelegenen Schwimmbad dem Bewegungsdrang freien Lauf zu lassen. Dazu gehören auch die Teilnahme an den Bundesjugendspielen und an Fußballturnieren und AGs. Regelmäßige Wanderungen im Harz und in der Heide sind eine ganz besondere Bereicherung des Schulalltags und begeistern sowohl die Schüler als auch die Lehrer. Abwechslung und Bewegung in den Unterricht bringen auch die Exkursionen zu den unterschiedlichsten außerschulischen Lernorten. 

Der "Frühchor"

Musische Begabungen entfalten

Auch die musische Erziehung hat für uns einen hohen Stellenwert. Zum musischen Angebot gehören Singen - im Unterricht, montags im Morgenkreis und in den beiden Chören - Tanzen und Musizieren. Jede Klasse beginnt den Tag mit einem eigenen Morgenkreis - Lieder und Reime sind der Auftakt für einen gelungenen Schultag. Wöchentlich treffen sich die Kinder unterschiedlicher Altersstufen in Tanz-AGs sowie zum gemeinsamen Musizieren in Blockflötenkursen und dem Schulorchester. Theater und Kunstprojekte bereichern den Schulalltag. In den Gängen sind die Objekte der Kinder aus dem Kunstunterricht ausgestellt und jede Klasse hat freie Hand bei der Gestaltung des Klassenraumes.

Verkehrserziehung mit der Polizei

Zusammenarbeit bereichert das Schulleben

Besonders wichtig ist natürlich die Zusammenarbeit mit den Eltern, die sich durch vielfältige Unterstützung in den Schulalltag einbringen. Aber auch die verschiedenen Institutionen und Vereine im Stadtteil spielen in unserem Schulleben eine wichtige Rolle. Dazu gehören insbesondere die Polizei Misburg, die Stadtbücherei und das Kulturbüro. Darüber hinaus arbeiten wir intensiv mit den katholischen Pfarrgemeinde St. Martin Hannover-Ost zusammen.Regelmäßig öffnen wir unsere Schultüren auch für besondere Projekte mit Senioren – sei es, dass unsere Schüler zum Thema „Schule früher“ gebannt den Erzählungen der Älteren lauschen oder den Senioren z.B. in Computer-Kursen stolz ihr erworbenes Wissen weitergeben.

Klassenraum mit ergonomischem Gestühl

Ergonomisches Arbeiten

Die Schülerinnen und Schüler verbringen mindestens 10 Jahre in Klassenräumen. Umso wichtiger ist es, dass Haltungsschäden beim Arbeiten frühzeitig vorgebeugt wird.
Inzwischen haben wir fast alle Klassen mit ergonomischen Gestühl ausgestattet: Die Kinder können ihre Tische und Stühle ihrer Körpergröße und den jeweiligen Arbeitsanforderungen entsprechend einstellen und "dynamisch" sitzen. Studien haben außerdem bewiesen, dass Kinder mit ergonomischem Gestühl nicht nur gesünder, sondern auch konzentrierter arbeiten.

Alles auf einen Blick

mit einer Übersicht über unser Leitbild finden Sie in unserem aktuellen Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterSchulflyer

Unser ausführliches Schulprogramm ist gerade in der Überarbeitung und wird bald wieder unter "Downloads" zu finden sein...