Halleluja mit Händen und Füßen!

Das Bistum Hildesheim feiert im Jahr 2015 1200-jährigen Geburtstag - und alle katholischen Grundschulen im Bistum feiern mit!

Mit mehreren regionalen sowie bistumsweiten Liederfesten wollen wir dieses besondere Jubiläum begehen.

Auch an der KGS üben alle Kinder und Lehrkräfte viele Wochen lang mit Eifer und Vorfreude auf die Veranstaltungen an den dafür ausgewählten und z.T. extra komponierten Liedern.

Die folgenden Beiträge geben einen Einblick in alle Liederfeste, bei denen Kinder unserer Schule mitwirkten...



Regionales Liederfest in der Ludwig-Windthorst-Schule

Nach vielen Wochen und Monaten eifrigen Übens war es endlich soweit!

Unser erster großer Auftritt im Rahmen der regionalen Liederfeste zum Bistumsjubliäum führte uns mit der ganzen KGS am Vormittag des 22. April 2015 in die Ludwig-Windthorst-Schule. Dort trafen wir auf die vier übrigen katholischen Grundschulen Hannovers und wir ergänzten uns zu einem riiiesigen Chor.

Die ganze Aula der katholischen Oberschule war erfüllt vom Gesang aus 1000 kleinen Kehlen - und bei der mitreißenden Begleitung der Liveband auf der Bühne ließen sich die eingeübten religiösen Lieder gleich noch leichter singen und tanzen!

Einige Klassen haben außerdem ihre Eindrücke vom Liederfest in der LuWi auf ihre Klassenseiten gestellt. Viel Freude beim Surfen auf der Seite der ...

Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster... Klasse 2b          ... Klasse 3a        

Die nachfolgenden Bilder aus der LuWi lassen sich per Click vergrößern.
Wir danken Reinhold Fahlbusch, dass er uns die Fotos zur Veröffentlichung zur Verfügung stellt.

Gleich geht es los, alle warten schon gespannt auf ihren Plätzen.
Jetzt schnell noch ein Erinnerungsfoto mit dem Dirigenten...
dann spielt die Band auch schon die ersten Töne zum Aufhorchen.
Nun betreten Propst Tenge und Frau Herzberg, die Rektorin der LuWi, die Bühne.
Alle lauschen den Begrüßungsworten der beiden.
Nun gibt Carlos Garcia, der Dirigent, der Band ihren ersten Einsatz.
Aus vielen Kehlen erklingt ein begeisterndes "Halleluja" zur Musik der Band.
Und auch de Hände und Füße singen kräftig mit!
Die Band weiß alle mitzureißen... -
... und auch Propst Tenge will nicht nur zuschauen!
Die Solo-Sängerinnen und -Sänger haben sich wacker geschlagen!
Mit dem Segen des Propstes geht ein denkwürdiges Liederfest zu Ende!



Chorkonzert vor der Clemens-Kirche

Am Nachmittag des 8. Mai ging unser "Liederfest-Projekt" in die 2. Runde. 

Ein bestens aufgelegter Propst Tenge, den wir ja schon als Schirmherr unseres ersten Liederfestes kannten, begrüßte diesmal Abordnungen aus den fünf katholischen Grundschulen Hannovers vor "seiner" Kirche, der Propsteikirche Sankt Clemens.

Jeweils 60 stimmsichere Kinder durften von jeder Schule geschickt werden; von der KGS waren Kinder aus dem Schulchor (Klasse 3/4) und dem Frühchor (Klasse 2) bei dem Auftritt dabei.

Passend zum Jubiläum unseres Bistums begeisterten diesmal also 1200 Hände (oder Füße) die zahlreichen Zuhörer, die auf dem Platz vor der Clemeskirche zusammengekommen waren.



Großes Finale des Liederfest-Projekts im Hildesheimer Dom

Der 17. Juni sollte ein halbes Jahr "harte Arbeit" krönen:

32 Kinder unseres Schulchores machten sich morgens samt Betreuer auf den Weg Richtung Hildesheim. Dort trafen wir auf Schülerinnen und Schüler aus allen katholischen Grundschulen, die sich am Liederfestprojekt beteiligt haben.

Es war überaus beeindruckend: Der ganze Dom war voll von Kindern aus allen Ecken des Bistums, die sich - getreu dem des Bistumsjubiläums- an dieses "Heilige Experiment" gewagt hatten.

Und das "Experiment" ist voll geglückt! Der Dom war erfüllt von himmlischen Gesang zur Liveband, von dem sich auch Bischof Trelle und sein "Begleiter" Propst Tenge, die mit uns diesem Gottesdienst feierten, mitreißen ließen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einer Pause bei herrlichem Sonnenschein machten wir mit unserem Chor noch bei einer Rallye quer durch Hildesheim mit.

Ein Reisesegen von Weihbischof Koitz rundete am Nachmittag den gelungenen Tag ab. - Müde, aber glücklich und um viele Eindrücke reicher, kamen wir am frühen Abend wieder in Hannover an.

Bester Laune kamen wir morgens am Hildesheimer Bahnhof an...
... und zogen mit unserem KGS-Banner Richtung Dom.
Nach einem "Probesitzen" in der Kirche...
... blieb uns auf dem fast noch leeren Domhof...
... noch ein wenig Zeit zum Entspannen...
... und für ein gemütliches Frühstück.
Die Erwachsenen machten noch fix ein Foto mit Bischof Trelle.
Um kurz vor 11 füllte sich der Dom - Spannung lag in der Luft.
Erste Töne erklungen, der Bischof und Propst Tenge zogen ein.
Auf ein Zeichen des Dirigenten machten wir uns bereit...
... - und dann ging es gleich so richtig los!
Begeistert sangen alle mit Händen und Füßen mit!
Nicht nur unsere Lehrerinnen machten eifrig mit, ...
... auch der Bischof ließ sich von unserer Begeisterung anstecken!
Mittendrin gab es eine kleine "Verschnaufpause" für alle, ...
... Bischof Trelle erklärte uns vieles zum Dom und Jubiläum.
Nach einem gemeinsamen Gebet gaben wir noch einmal alles ...
... und wir sangen voller Hingabe die letzten Lieder.
Nun hatten wir uns die Mittagspause aber auch echt verdient!
Wir stärkten uns mit Würstchen, die das Bistum spendiert hat.
- Und zum Nachtisch gab es noch ein leckeres Eis!
Nach der Mittagspause ging es kreuz und quer durch Hildesheim...
... und wir versuchten dabei knifflige Rallye-Fragen zu lösen.
Um 15 Uhr gab es noch eine kurze Andacht mit Weihbischof Kotz.
- Wie praktisch, dass danach der Eiswagen immer noch da war!
Wir hatten noch etwas Zeit bis unser Zug zurück fuhr...
... - und so klang der Tag aus, wie er begonnen hatte!
Weihbischof Koitz nahm sich noch reichlich Zeit zum Klönen und für ein gemeinsames Foto mit uns. - Ein toller Abschluss für einen perfekten Tag!

 

 

HAPPY BIRTHDAY, BISTUM HILDESHEIM!