Projekttag rund um Sankt Martin


Den Allerheiligentag nehmen wir in unserer Schule zum Anlass, nach "Spuren" von bekannteren und unbekannteren Heiligen zu suchen.

Die Kinder befassten sich im Unterricht mit dem Leben des Heiligen Martin. - Was lag also näher, sich auch gleich noch die Kirche ein wenig genauer anzuschauen, die nach genau diesem Namenspatron benannt wurde...
 

Wer war der heilige Martin?

Martin lebte vor 1700 Jahren in Tours (Frankreich). Eigentlich wollte er Soldat werden. Aber eines Tages begegnete ihm ein Bettler am Weg. Er stieg vom Pferd und teilte seinen Mantel mit ihm. Nachts erschien ihm Jesus, der hat gesagt: "Ich war der Bettler! Danke, Martin!"
Nun wollte Martin nicht mehr Soldat werden. Er wurde erst Mönch, dann Priester. Später dann sogar Bischof (obwohl er das eigentlich gar nicht so gern wollte).
Immer am 11.11. feiern wir seinen Namenstag mit Laternenumzügen.
(Amelie, Levin, Nicolas, Raul)

So verlief unser Erkundungstag in der Kirche St. Martin:

Ein Tipp: Wenn die Maus auf den Fotos ruht, erscheinen die Erklärungen zu den Bildern ...