In der Freiluftschule Burg

Wir, die Klassen 3 a und 3 b, waren vom 22. – 26.8.2016 in der Freiluftschule Burg.
Die Freiluftschule Burg ist ein großes Gelände mit einem Haus, wo dritte und vierte Klassen hinfahren, für eine Woche, aber nicht übernachten. Die Freiluftschule ist in der Nähe von den Herrenhäuser Gärten in einem kleinen Wald.
Vor 900 Jahren stand auf dem Geländer der Freiluftschule mal eine Burg.
Es gibt dort viele Tiere und viele tolle Sachen zum Spielen. Im Haus ist ein Vogelzimmer, ein Ruheraum und ein Badezimmer.

Ich habe mit Mayra ständig Frösche gesucht. Die Fröschlein sind mindestens 1,2 oder 3 c, groß.  Veronica

Wir haben Experimente mit Feuer gemacht, was brennt und was nicht brennt. Surina hat uns geholfen. Man durfte auch die Hühner füttern.   Emilia

Am letzten Tag haben wir ein Lagerfeuer mit Stockbrot gemacht. Ich durfte mit Nele, Fiona D., Fiona H. und Kyara das Feuer ausmachen. Ich finde die Freiluftschule toll.  Sara

Wir hatten auch Unterricht und eine Waldführung. Es gab leckeres Essen. Wir waren auch im Schulgarten. Wir sind jeden Tag mit der Straßenbahn gefahren. Das war sehr toll.  Kyara

Im Wald gibt es auch ein Hundegrab und einen Rodelberg. Nele

Man kann einen alten Baum sehen, der ist 300 Jahre alt. Es war einfach schön. Franco

Die Freiluftschule ist ein schöner Ort. Ich habe einmal einen Hahn gestreichelt. Yusif

Wir haben Butzen gebaut, und der Chef war Dimitri. Es war schön.  Matteo