Die Oper "DIE ZAUBERFLÖTE"

von Wolfgang Amadeus Mozart in der Schule – geht das???

…und ob! Die dritten und vierten Klassen unserer Schule konnten das am 16.02.2017 in unserer Aula hautnah miterleben. Einige der Schülerinnen und Schüler übernahmen sogar kleine Rollen, was große Begeisterung bei den Kindern auslöste. Und so verwandelte sich unsere Aula phasenweise in einen Zauberwald mit einer gefährlichen Schlange, in die Heiligen Hallen von König Sarastro und in ein Meer von Feuer- und Wasserfluten. Geschickt verstanden es die beiden Akteure  (eine Opernsängerin und ein Opernsänger aus Wien), die Geschichte der Zauberflöte zu erzählen, musikalisch zu untermalen und die Kinder zu integrieren und aktiv am Spiel zu beteiligen. Während des Gastspiels lernten die Kinder nicht nur das Wesen der Oper kennen, sondern sie hatten auch jede Menge Spaß, was sich aus ihren Kommentaren ganz deutlich ablesen lässt:

(Gundula Haas)

„Es war total cool, als noch eine Rolle für die Zauberflöte gesucht wurde. Ich wurde genommen und wurde die zweite Dame. Wir hatten tolle Kostüme. Und wir haben viel Applaus bekommen.“ (Cosima 3a)

 

„Ich war sehr aufgeregt, als ich dran war. Aber ich habe es geschafft. Ich war erleichtert.“ (Ghazal 3b)

 

„Mein Bauch hat gekribbelt. Ich fand es gut, dass die Kinder auch mitmachen durften. Ich fand es spannend und den Mann witzig.“ (Joel 3a)

 

„Mitzuspielen war sehr toll. Zuerst war ich sehr aufgeregt, danach noch mehr. Sie sollen nochmal wiederkommen.“ (Petronella 3b)

 

„1. Ich fand es toll, dass man da mitmachen konnte. 2. Es war eine sehr tolle Idee. 3. Es hat sehr viel Spaß gemacht.“ (Johann 3a)

 

„Am Donnerstag war eine Oper da und ich habe mitgemacht. Es war sehr schön. Es gab die drei Damen, Sarastro, die Königin der Nacht, Pamina, Papageno, Tamino und Papagena. Und ich war die dritte Dame.“ (Emilia 3b)

 

„Als ich von der Oper gehört habe, dachte ich, es wäre langweilig. Aber als ich sie gesehen habe, war es sehr schön. Und ich fand es schön, dass Kinder mitspielen durften.“ (Justus 3a)

 

„Ich fand Papageno toll, weil er das Schloss vor den Mund gekriegt hat.“ (Julia 3a)

 

„Es war schön, dassauch Kinder mitspielen konnten und nicht nur Erwachsene. Und die Kinder haben sich beim Auftritt die Rollen geteilt, das fand ich gut.“ (Julius 3a)